„Android Lost“: Was kann die Diebstahl-App wirklich?

Dienstag, 21. Mai 2013

Wenn das Smartphone weg ist, ist der Schreck erst einmal riesig groß. In einem glücklichen Fall liegt es brav zu Hause, weil es vergessen wurde. Doch leider ist es oftmals gestohlen worden, und dann ist normalerweise das Smartphone für immer weg. Zwar gibt es einige kostenlose Apps, die versprechen, dass es wieder gefunden wird. Diese können Signal geben oder das Smartphone geortet werden, doch in der Regel funktionieren diese nicht wirklich gut. Allerdings gibt es auch Programme, die mehr können und auch leisten, wie zum Beispiel Android Lost. Diese App gibt es selbstverständlich auch kostenlos im Google App Store und bietet so einiges um sein Smartphone zu schützen oder auch wieder zu finden.

Die App "Android Lost" kann bei einem Smartphone-Diebstahl helfen

Die App „Android Lost“ kann bei einem Smartphone-Diebstahl helfen. Bildquelle: © Schlierner / Fotolia.com

Nachträglich installieren

Oftmals denkt jeder erst nach einem Verlust daran, dass es besser gewesen wäre, so eine App zu installieren. Doch bei Android Lost kein Problem, denn dieses lässt sich auch nach dem Verlust noch von zu Hause aus auf das Smartphone installieren. Danach kann eine Nachricht an das Smartphone gesendet werden, indem die Adresse steht, damit der vermeintliche Finder es abgeben kann. Selbstverständlich kann jeder sein Smartphone auch orten lassen, doch wenn es ein Mehrfamilienhaus ist, kann nicht bestimmt werden, wo es genau ist. Kein Problem, dafür kann die Option Message Picture gesandt werden. Diese schickt eine Aufforderung, wie zum Beispiel das ein Ladegerät eingesteckt werden muss. Durch Drücken der OK Taste verschwindet diese wieder, denkt zumindest die andere Person. Sobald er diese Aktion ausführt, wird ein Foto von der Person gemacht, die gerade das Smartphone in den Händen hat. So kann der unehrliche Finder dann auch bei der Polizei angezeigt werden. Auch eine neue Simkarte nutzt nichts. Einfach eine gute Sache.