Mobiler DVB-T-Empfänger für iPhone & iPad

Dienstag, 16. November 2010

Schon seit Jahren versucht die Telekommunikationsbranche, den Kunden Mobile TV schmackhaft zu machen, doch bislang hat sich diese Technik am Markt kaum durchsetzen können. Pixelige Bilder, schlechter Empfang oder kostspielige Abonnements halten die Kunden bisher ab. Das soll sich nun ändern, zumindest für Besitzer eines iPhones oder iPads. „Tizi„, ein mobiler DVB-T-Empfänger, soll Fernsehen direkt aufs iPhone und iPad bringen. Dazu benötigt werden lediglich ein kleines, schwarzes Empfangsteil und ein kostenloses Programm aus Apples App Store.

Die Ankündigung klingt gewohnt euphorisch, der Hersteller Equinux wirbt mit TV-Bildern in „bestechender Qualität“. Das kleine Zusatzgerät hat eine interne DVB-T-Antenne verbaut, die das kostenlose, digitale TV-Signal empfängt und per Funksignal aufs Endgerät (iPhone und iPad) überträgt. Und erste Tests mit dem kleinen Empfänger zeigen, dass der Wunsch nach echtem Mobile TV Realität werden könnte. Die empfangenen Bilder sind klar und deutlich, hier spielen sowohl iPhone als auch iPad ihre Displaystärken aus. Auf bis zu 50 Meter Entfernung soll das Signal vom Sender zum Endgerät flüssig und ruckelfrei übertragen werden.

Allerdings hat die Technik auch Haken: Solange das iPhone oder das iPad die Fernsehsignale empfängt, sind alle anderen Internetfunktionen der Apple-Produkte ausgeschaltet. Kurz den Spielbericht der Bundesliga schauen und zeitgleich auf die E-Mail vom Chef warten ist also nicht möglich. Zudem dürfte das Gerät auch nur für die Menschen interessant sein, die in Regionen mit ausreichend starkem DVB-T-Signal wohnen. Die Probleme mit dem kostenlosen Antennenfernsehen sind seit Jahren bekannt. Wer auf dem Land wohnt, wird möglicherweise wenig mobiles TV-Vergnügen haben.

Bleibt der Preis: 150 Euro verlangt der Hersteller Equinux für „tizi“. Ein stolzer Preis im Vergleich mit einer handelsüblichen DVB-Antenne fürs Laptop.

Fazit: Für Technik-Begeisterte, die auch unterwegs nicht auf das TV-Programm verzichten wollen, bietet Equinux mit „tizi“ eine interessante technische Möglichkeit. Die Bedienung ist relativ einfach, das TV-Signal klar und ausreichend, sofern das DVB-T-Signal stark genug ist. Allerdings dürften nur wenige bereit sein, 150 Euro für Mobile TV auszugeben.