Heftige Kritik: Neue Facebook-App erschwert die Bedienung des Smartphones

Freitag, 19. April 2013

Facebook steht mit seinem sozialen Netzwerk hoch in der Gunst seiner weltweiten Nutzergemeinschaft. Mit der neuen App Facebook Home möchte Facebook auch die Herzen der Smartphone-Nutzer erobern. Doch der Unmut über die neue App ist groß, weil sie nicht den Wünschen und Erwartungen der meisten Nutzer entspricht.

Die neue Facebook-App stösst auf heftige Kritik

Die neue Facebook-App stösst auf heftige Kritik. Bildquelle: © sunt / Fotolia.com

Feature oder Kaperung des Smartphones?

In der Bewertung sind die Hälfte der Nutzer, die Facebook Home installiert haben eindeutig der Meinung, dass die App eine sehr schlechte Bewertung im Google Play Store verdient hat. Das liegt daran, dass das neue App tief in die Strukturen des Smartphones eingreift. Ursprüngliche Icons zu Apps und Widgetds des Startbildschirms stehen mit der neuen App völlig im Zeichen von Facebook. Sie sind komplett durch Widgets und Kommentare von Facebook Home ersetzt. Selbst der Lock-Screen ist von Facebook. Viele Nutzer beklagen sich, dass die neue Benutzeroberfläche nicht wesentlich mehr kann als die ursprüngliche Facebook Android App. Allerdings würde ihr Smartphone wesentlich in seiner Funktionalität eingeschränkt. Selbst das Telefonieren, die Ursprungsfunktion eines Handys, sei wesentlich erschwert worden, da man nun erst über zusätzliche Schritte überhaupt zur Wählfunktion kommt.

Berechtigte Kritik oder falsch kommunizierte Absichten?

Die App versteht sich als Erweiterung des Betriebssystems Android für einen besseren Zugang zu Funktionen von Facebook und des Accounts. Mit der App soll der Nutzer seinen Account ständig im Blick haben und neue Kommentare und Nachrichten sofort eingeblendet bekommen. Eine solche Fokussierung auf das soziale Netzwerk geht manchen Nutzern doch etwas zu weit, wollen sie schließlich nicht auf die Bequemlichkeit ihrer eigenen bewährten Einstellungen verzichten oder sich in ihrem bisherigen Nutzererlebnis eingeschränkt wissen.